Home | Impressum | Sitemap | KIT

Projekt ELSY

Projektkoordinator:

KSB Aktiengesellschaft
Dr.-Ing. Jochen Mades
Johann-Klein-Str. 9
67227 Frankenthal

Telefon:+49(0)6233/86 3260
Email:jochen.mades@ksb.com

Das Projekt ELSY

Pumpen erbringen einen für den technischen Prozess der Druckerhöhung bzw. des Fluidtransports wesentlichen Energieeintrag und sorgen so für den im Prozess erforderlichen Druck und Durchfluss. Sie stellen damit einerseits ein wesentliches Aktorelement zur Beeinflussung des technischen Prozesses dar und sind dabei andererseits einer der "Hauptverbraucher" der im Prozess benötigten elektrischen Energie.

Zur Verbesserung der Wirkweise und zur Verbrauchs- und Verschleißminimierung verfügen moderne Pumpen heute über integrierte Drehzahlregler, integrierte Sensorik (Druck, Differenzdruck und Temperatur), integrierte Funktionen zur optimierten Steuerung und Regelung der an sie gestellten hydraulischen Prozessanforderungen sowie integrierte Schutzfunktionen. Dieser hydromechatronische Charakter moderner Pumpen und Pumpensysteme bedingt, dass in der heutigen Produktentwicklung die Entwürfe fachspezifischer Komponenten Hydraulik (Pumpe, Armatur, Verrohrung), Mechanik, Sensorik, Leistungselektronik, Elektromechanik, Hardware und Firmware der Steuerung sowie PC-basierte Software zum Gerätemanagement und zur Systemintegration nach den jeweils fachspezifischen Entwurfsmethoden und – wo vorhanden - mit den jeweils spezifischen Entwurfswerkzeugen erfolgen. Was fehlt, sind ein vorgelagerter anforderungsbasierter und anwendungsorientierter Funktionsentwurf sowie darauf aufbauend ein adäquater durchgehend methodischer und fachübergreifend integrierender System- und Architekturentwurf.


 

NEWS